Festspiele Wangen 2018


Festspiele Wangen und Sommertheater Überlingen planen Zusammenarbeit

Die Festspiele Wangen und der Förderverein Sommertheater Überlingen planen für den Sommer 2018 eine Kooperation. Die Stücke der Wangener Festspielbühne sollen im Anschluss an die Aufführungen Ende August im Zunftwinkel noch an weiteren drei Wochenenden in Überlingen aufgeführt werden. Die Vereine sind sich nach ihren Sondierungen einig. Nun müssen die genauen Bedingungen ausgehandelt und die Zustimmung der Stadt Überlingen, die auch als Vertragspartner gegenüber den Festspielen auftreten würde, eingeholt werden.
Für den Überlinger Theater-Förderverein wäre die Zusammenarbeit mit den Wangenern ein absoluter Glücksgriff. Denn nicht nur brach ihnen 2016 die Zusammenarbeit mit dem Theater Konstanz weg, sie sorgen sich derzeit auch um ihre Auftrittsmöglichkeit im Kapuzinerkloster. Dieses ist so marode, dass die Stadt Überlingen jetzt die Schließung veranlassten musste und derzeit eine Alternative für den Verein sucht. Da käme eine Kooperation von Theaterseite mit den Wangenern gerade recht. Der Förderverein Sommertheater hatte sich die Stücke in Wangen im August 2017 angeschaut, war begeistert von der hohen Qualität und bat um ein Gespräch über eine mögliche Zusammenarbeit.
Für den Vorstand des Wangener Festspielvereins war es keine Frage, den Überlinger Theatermachern die Hand zu reichen. „Wir teilen die Erfolgsgeschichte gerne“, sagt Vorsitzender Manfred Wolfrum. Weder er noch der zweite Vorsitzende, Christoph Morlok, sehen in Überlingen eine Konkurrenz. „Man braucht im Sommer ja fast zwei Stunden bis dorthin. Da müssen wir keine Angst haben, dass unsere Zuschauer abwandern“, sagt er. Eine Verbindung der beiden Theatervereine würde auch gut ins Bild der ohnehin guten Beziehungen zwischen der Stadt Wangen und der Stadt Überlingen passen. Beide Kommunen pflegen seit Jahrzehnten eine herzliche Freundschaft.
Geplant ist, dass Peter Raffalt mit seinem Team ab Ende Juli „Volpone. Der Fuchs“ nach Ben Jonson, „Aladin und die Wunderlampe“ aus Tausendundeiner Nacht und „Heute abend: Lola Blau“ von Georg Kreisler aufführt. Nach der Derniere am 26. August sollen die Schauspieler mit diesen Stücken nach Überlingen „umziehen“. Im Familienstück „Aladin und die Wunderlampe“ sollen im Zunftwinkel Wangener Kinder und am Bodensee Überlinger Kinder spielen.

Peter Raffalt und sein Team werden auch in der Spielsaison 2018 für die Festspiele Wangen erstklassiges Theater auf die Bühne im Zunfwinkel zaubern.
Unser Abendstück 2018: „Volpone. Der Fuchs“ ist eine in Italien angesiedelte Komödie um die Habgier des Menschen.
Unser Familienstück 2018: Aladin und die Wunderlampe „Aladin und die Wunderlampe“ gehört zu den Geschichten aus „Tausendundeiner Nacht“ mehr...

Portrait Peter Raffalt
Plakat Volpone - Abendstück der Festspiele Wangen
Plakat Aladin und die Wunderlampe - Familienstück der Festspiele Wangen


Karten Abendstück

Hier können Sie Karten für das Abendstück bestellen.

Gutscheine

Hier können Sie Gutscheine für die Festspiele bestellen.

Karten Familienstück

Hier können Sie Karten für das Familienstück bestellen.


Sie haben Fragen zu den Festspielen Wangen?

Senden Sie uns bitte eine Nachricht. Danke